Podo-Logisch!?

» Klug sein besteht zur Hälfte darin,
zu wissen, was man nicht weiß.«

 Konfuzius

Podo-Logisch!?

»Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist,
sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.«

 Gerhart Hauptmann

Anmelden lohnt sich!

»Aktuelle Themen, ausgewählte Referenten,
Sichern Sie sich Wissensvorteile!«

Datenschutz (DSGVO) in der Podologiepraxis

Seminar / Fortbildung
Direkt zur Anmeldung

Datenschutz (DSGVO) in der Podologiepraxis

Haftung des Podologen nach der Datenschutzgrundverordnung

Obwohl der 25. Mai 2018 als Stichtag für das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schon über ein Jahr zurückliegt, ist die allgemeine Verunsicherung noch groß und der Datenschutz in der Podologie kaum umgesetzt. Dabei stehen vier Kernthemen im Mittelpunkt: Verantwortung, Vertrauen, Teamwork und Existenzsicherung: Es liegt in der Verantwortung des Praxisinhabers, dass vertrauliche Daten auch vertraulich behandelt werden. Datenschutz stellt in jedem Betrieb eine Teamleistung dar und jedes Teammitglied kann zur Verantwortung gezogen werden. Datenschutz sichert der Praxis auf Dauer das Vertrauen von Patienten und Kunden und damit letztlich die wirtschaftliche Existenz. Denys Benjamin Alt, Rechtsanwalt, erläutert, was sich seit Mai 2018 getan hat, auf was besonders zu achten ist, welche Praxen einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten benötigen und was sofort unternommen werden muss (falls noch nicht geschehen).

Auftragsdatenverarbeitung in der Podologie

Podologen verarbeiten Patientendaten und haben daher mit jedem Dienstleister, der diese Daten verarbeitet, einen Auftragsverarbeitungsvertrag abschließen. Das sind beispielsweise Abrechnungszentren. Auch wenn sich der Dienstleister weigert, einen Auftragsverarbeitungsvertrag zu erstellen oder zu unterzeichnen, bleibt das auftraggebende Unternehmen haftbar.

Inhalt des Seminars:
  • Gesetzliche Neuerungen
  • mögliche Strafen für Praxisinhaber und Mitarbeiter
  • die wichtigsten Regeln zum Datenschutz in Betrieb
  • Benennungspflicht eines Datenschutzbeauftragten
  • kurzfristige und langfristige Lösungsmöglichkeiten
  • Handlungsvorschläge

DER REFERENT:
Benjamin Alt, Rechtsanwalt

TERMIN: Samstag, 16. November 2019, 9:30 – 16:30 Uhr
PREIS: 149 €, zzgl. USt

SEMINARORT:
Johanniter Gästehaus
Weißenburgstraße 60 – 64
48151 Münste

ANMELDUNG
Bitte über das unten angefügte Anmeldeformular. 

ABMELDUNG
Bitte schriftlich an mail@podo-consulting.de oder per Fax an 02591 891507.

STORNOGEBÜHREN
Jede Stornierung bedarf der Schriftform. Hierfür erhebe ich bis 4 Wochen vorher eine Gebühr von 20 €. Spätere Abmeldungen werden mit 80 % der Teilnahmegebühr berechnet.  Ab 24 Stunden vor Seminarbeginn wird der volle Betrag in Rechnung gestellt.

Nutzen Sie mit diesem Formular unsere schnelle Online-Anmeldung. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alternativ können Sie sich hier unser PDF Formular zur Anmeldung per Post oder per Fax herunterladen. PDF-ANMELDUNG

ONLINE ANMELDE-FORMULAR

Anmeldung

SEPA-Lastschriftmandat (Zahlung nur per Lastschrift möglich)

Stornobedingungen

DSGVO

WICHTIG! Werden Sie nach Betätigung des Buttons nicht an unsere Bestätigungsseite weitergeleitet, prüfen Sie bitte oben die rot markierten Felder. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen