Podo-Logisch!?

» Klug sein besteht zur Hälfte darin,
zu wissen, was man nicht weiß.«

 Konfuzius

Podo-Logisch!?

»Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist,
sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.«

Gerhart Hauptmann

Anmelden lohnt sich!

»Aktuelle Themen, ausgewählte Referenten,
Sichern Sie sich Wissensvorteile!«

Das diabetische Fußsyndrom aus Sicht der Posturologie (6 FP)

Seminar / Fortbildung
Direkt zur Anmeldung

Das diabetische Fußsyndrom aus Sicht der Posturologie (6 FP)

Über 70 Prozent der Erkrankungen des Bewegungssystems, mit denen wir im Praxisalltag zu tun haben, sind Folgen von Muskelungleichgewichten und lassen sich auf Fehler im tonischen Haltungssystem zurückführen. Dazu gehören z.B. Fehlhaltungen, Rückenschmerzen, Arthrose oder  Bandscheibenvorfälle. Es handelt sich hier um „funktionelle“ Störungen. Die anderen 30 Prozent haben genetische Ursachen oder sind Folge von Unfällen, d.h. „strukturelle“ Störungen.

Das posturale System greift vor, während und nach einer Bewegung ein

Die Posturologie als „Medizin der Ursachen“ wurde Anfang der 80er Jahre in Frankreich wieder entdeckt und wird seitdem intensiv erforscht und erfolgreich angewandt, in den letzten Jahren auch in vielen anderen Ländern sowie in Deutschland. Es handelt sich um eine wirkungsvolle Regulationsmethode bei Fehlhaltungen und ihren Folgen wie Schmerzen und Beschwerden des Kopfes, des Rückens, der Fußgelenke etc.

Die posturalen Muskeln (auch Haltemuskeln oder Antischwerkraftmuskeln) ermöglichen uns, die Schwerkraft zu überwinden und aufrecht zu sitzen, zu stehen oder zu gehen. Durch unbewusste, sozusagen „automatisch“ ausgelöste Anpassungsreaktionen sorgt das neuromuskuläre System (auch Haltungssystem oder posturales System) dafür, dass wir auch in der Bewegung im Gleichgewicht bleiben. So können wir uns auf die eigentliche Bewegung konzentrieren und müssen nicht permanent auch noch auf unsere Haltung bzw. unser Gleichgewicht achten.

Ohne Haltung keine Bewegung. Denn Bewegung entsteht aus der Haltung.

Eine Bewegung ist die Abfolge verschiedener aufeinander abgestimmter Haltungen. Bei unkoordinierten Bewegungsabläufen müssen also nicht die Abläufe korrigiert werden, sondern in erster Linie die Haltung, um so auch das Verletzungsrisiko zu minimieren oder die Leistung zu optimieren. Denn jede Fehlhaltung belastet Wirbelsäule und Gelenke. Unterschiedlich starke Muskelkräfte wirken sich unterschiedlich auf die Knochen aus. Fehlfunktionen des Bewegungssystems haben u.a. im craniomandibulären System (absteigend) und bei den Füßen (aufsteigend) ihren Ursprung.

Das Diabetische Fußsyndrom mit Neuropathie und/oder Angiopathie ist demnach geradezu prädestiniert für Fehlhaltungen, die massive Beschwerden des Bewegungsapparates hervorrufen können. Bei Empfindungsverlust der Füße (Polyneuropathie) kann durch die stimulierenden Effekte elektro-galvanischer Einlegesohlen die verminderte Wahrnehmung verbessert und das Gangbild lange Zeit ausgeglichen gehalten werden.  Auch bei der Behandlung von Zehenspitzengängrän kann eine ausgeprägte sensorische Stimulation in Vorfußbereich die Ferse nach unten bringen, solange sich noch kein fixierter Spitzfuß ausgebildet hat. Und wenn bei fortgeschrittener Neuropathie der Effekt der elektro-galvanischen Einlagesohlen („aufsteigende“ Therapie) nachlässt, eröffnet die Posturologie noch viele Möglichkeiten der „absteigenden“ Therapie

Das Seminar vermittelt einen praxisorientierten Einblick in das Konzept und die Einsatzmöglichkeiten der Posturologie.

DIE REFERENTIN:
Dagmar Klasvogt

TERMIN: Samstag, 9. November 2019, 9:30 – 16:30 Uhr
PREIS: 149 €, zzgl. USt
6 Fortbildungspunkte

SEMINARORT:
Johanniter Gästehaus
Weißenburgstraße 60 – 64
48151 Münster

ANMELDUNG
Bitte über das unten angefügte Anmeldeformular. 

ABMELDUNG
Bitte schriftlich an mail@podo-consulting.de oder per Fax an 02591 891507.

STORNOGEBÜHREN
Jede Stornierung bedarf der Schriftform. Hierfür erhebe ich bis 4 Wochen vorher eine Gebühr von 20 €. Spätere Abmeldungen werden mit 80 % der Teilnahmegebühr berechnet.  Ab 24 Stunden vor Seminarbeginn wird der volle Betrag in Rechnung gestellt.

Nutzen Sie mit diesem Formular unsere schnelle Online-Anmeldung. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alternativ können Sie sich hier unser PDF Formular zur Anmeldung per Post oder per Fax herunterladen. PDF-ANMELDUNG

ONLINE ANMELDE-FORMULAR.

Anmeldung

SEPA-Lastschriftmandat (Zahlung nur per Lastschrift möglich)

Stornobedingungen

DSGVO

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen